Pompei - Vesuvio

Heute ist Pompeji ein beliebtes Ausflugsziel jener Touristen, die auf der Suche nach den antiken Überresten des Glanzes des Römischen Reiches aus der Zeit um 80 vor Christus sind. Pompeji wurde zur Hälfte zerstört und geriet nach dem Ausbruch des Vesuvs im Jahr 79 nach Christus im Laufe der Jahre in Vergessenheit. Die Ausgrabungen begannen erst im 18. Jahrhundert und führten nach und nach zur Entdeckung von traumhaften, gut erhaltenen Villen mit Fresken, eines Amphitheaters und von vielen weiteren Zeugnissen dieser florierenden Stadt der Antike. Die Ausgrabungsarbeiten sind noch immer nicht abgeschlossen und sind sogar heute noch im Gange, um der modernen Zivilisation die Schätze der Vergangenheit zugänglich zu machen.

Nach der Besichtigung steht etwas Freizeit zum Mittagessen zur Verfügung, ehe es weiter zum Krater des Vesuvs geht, welcher der Ursprung zahlreicher Ausbrüche war. Der Vesuv erhebt sich über den gesamten "Golf von Neapel" und kann mit dem Bus bis auf eine Höhe von 1.000 m befahren werden. Danach geht es zu Fuß bis zum Krater weiter, der mit autorisierten Bergführern besichtigt werden kann. Rückkehr nach Sorrento